Get Erwin Pelzig: Was wär` ich ohne mich? PDF

By Frank-Markus Barwasser

ISBN-10: 3492045030

ISBN-13: 9783492045032

ISBN-10: 3492243746

ISBN-13: 9783492243742

Cordhut, rot-weißes Hemd und Herrenhandtäschchen – das ist er, Erwin Pelzig, der fränkische Weltphilosoph, der über Tiefkühltruhen, den Dalai Lama und Designersöckli nachdenkt. Bei allen Antworten auf die großen Rätsel unseres Lebens bleibt nur eine Frage noch offen: was once verbirgt sich in seinem kunstledernen Herrentäschchen? »Erwin Pelzig – was once wär’ ich ohne mich?« versammelt unter anderem auch die besten Texte aus den beiden Bühnenprogrammen »Aufgemerkt!« und »Worte statt Taten«.

Show description

Read Online or Download Erwin Pelzig: Was wär` ich ohne mich? PDF

Similar german books

Download PDF by Detlef Gaus, Elmar Drieschner: 'Bildung' jenseits pädagogischer Theoriebildung?: Fragen zu

Allgemeine Pädagogik – quo vadis? Einst hatte sie sich selbst die Aufgabe gestellt, einen alle Bereiche übergreifenden Bildungsgedanken zu entwickeln. Inzwischen beschränkt sie sich, vorsichtiger geworden, darauf, historische und systematische Klärungen zum Bildungsdiskurs beizutragen. Selbst dieses Systematisierungsangebot aber ist im heutigen allgegenwärtigen Jargon von ‚Bildung‘ immer weniger gefragt.

Download e-book for iPad: Arbeitsrecht Band 2: Kollektivarbeitsrecht + by Wolfgang Hromadka, Frank Maschmann

Das Kollektivarbeitsrecht, das im Mittelpunkt des zweiten Lehrbuchbandes steht, gibt dem Arbeitsrecht seine Besonderheit. Kollektivmächte – die Gewerkschaften und die Belegschaftsvertretungen (Betriebs- und Personalräte) – wirken auf Arbeitnehmerseite an der Gestaltung der Arbeitsbedingungen mit, um das strukturelle Ungleichgewicht zum Arbeitgeber auszugleichen.

Extra info for Erwin Pelzig: Was wär` ich ohne mich?

Example text

Bei Moltkes Schriften. 51 HARTMUT Wir haben gar keinen Bücherschrank gehabt. Also nur ganz kurz, dann hat er einmal damit geschmissen, dann war der auch hi. DR. GÖBEL Mein Vater war ein großartiger Charakter. Seine Schläge haben mir weiß Gott nicht geschadet. HARTMUT Hat schon seinen Sinn gehabt. DR. GÖBEL Hart, aber gerecht. HARTMUT Was uns net umbringt … DR. GÖBEL … macht uns stark. HARTMUT … So Kerle wie uns wird’s in der Zukunft gar nie mehr geben. PELZIG Ja, Gott sei Dank! 52 Unsterblich Jetzt hängt sie also da oben: die internationale Raumstation.

So werden in der Demokratie Wahlen entschieden. Bei uns auch.

Ber mich? Nein nein … Ich laß mich net auslachen, Schöpfer hin, Schöpfer her, es gibt Grenzen. Sonst laufen wir gleich zum Lama über. Genau. Weil der Lama ist ein Gott, wo auch noch zuhört. 37 DR. GÖBEL Unser Gott hört auch zu! PELZIG Aber der Lama ist ein Gott, wo antworten kann. DR. GÖBEL Unser Gott antwortet auch. PELZIG Ja, ich weiß: durch die Blume und Morgentau und frische Äpfel. HARTMUT Äpfel aus Südtirol! Als wär das ’ne Antwort! PELZIG Also da muß ich sagen, der nette Lama ist mir lieber.

Download PDF sample

Erwin Pelzig: Was wär` ich ohne mich? by Frank-Markus Barwasser


by Thomas
4.0

Rated 4.17 of 5 – based on 36 votes